Austellungen


Sie haben Räumlichkeiten, die sich für eine Ausstellung eignen?

Oder möchten Ihre Geschäftsräume oder ähnliches mit Bildern verschönern oder interessanter gestalten?

Oder planen zu einem Event  etwas ganz Besonderes für Ihre Gäste?

Nehmen Sie mit mir über das Gästebuch  Kontakt auf

 

 


Internationale Ausstellung in der Tschechischen Republik



Gemeinschaftsausstellung im Haus der Begegnung in Fintel 2012

"Träume sind Schäume: Neue Räume - neue Bilder"



2011 - Galerie 3x23, Hamburg

"Hautnah - Die Hüllen des Lebens"



2009 Schneverdingen Rathaus

Ausstellung "Zwischen Erde und Himmel"

Vom 13. August bis 10. September 2009 ist die Ausstellung "Zwischen Erde und Himmel" im Rathaus Schneverdingen zu sehen.

Die Künstlerinnen Majdra Kalovna und Monica Wondra sowie der Künstler Christian Oemler zeigen in dieser Ausstellung zahlreiche Skulpturen aus Mamor, Collagen auf der Basis

von Acrylfarben und Fotographien. Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den
13. August 2009 um 18:00 Uhr im Rathaus Schneverdingen statt.
Die Ausstellung kann anschließend bis zum 10. September 2009 während den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden
Stadt Schneverdingen

erstellt am 06.08.2009


2009 Bothel, Two Cords Sassion

Auf dem Weg


2008 Rathaus Scheeßel

"Querschnitt"


2008 Das Atelier in Scheeßel

Sommernachtsphantasien



2007 Bremische Volksbank

Wandel


Rotenburg / Wümme - Luhner Forst

"Drei Gänge Menü"



2008 Fintel

Aus herbstlicher Dunkelheit in die Welt der Sinne

Im Heimathaus: Kulturknick präsentiert "Lichtblicke“15.11.2008 12:00:00Fintel. (r/gm). "Lichtblicke – Foto trifft Kunst“. So lautet das Motto einer Ausstellung im Heimathaus Fintel, die Monica Wondra im Auftrag des VereinKulturknick organisiert. "Viele Lichtblicke sollen den Betrachter aus der Dunkelheit des Herbstes in die Welt der Sinne entführen“, erklärt sie. Die Künstlerin, die auch eigene Werke zeigt, freut sich über zehn Teilnehmer, die ihre Arbeiten in Form von Malerei, Skulptur, Objekt und Fotografie präsentieren werden – und zwar an den beiden Wochenenenden 22./23. und 29./30. November

 Vertreten sind Hans Günther Beuck aus Helvesiek mit Lichtsäulen, Majdra Kalovna aus Hassendorf mit Marmorskulpturen aus alten Grabsteinen, Chris Oemler aus Fintel, der in seinen Fotografien das "leicht Übersehbare“ zum Ausdruck bringt, Helga Blumenthal aus Sottrum und Ilona Kurth aus Hemsbünde mit abstrakter Acrylmalerei, Viktor Lau aus Zeven, der die Kunst der Ölmalerei meisterhaft beherrscht und einen Hang zum Surrealismus hat, Petra Setzer und Marion Flemming aus Fintel mit malerischen Lichtblicken, Susanne Ziegele aus Vorwerk bei Schneverdingen mit Aquarellen und Lichtobjekten. Außerdem zeigt Jörg Birkhold eines seiner Objekte. Wie im vergangenen Jahr ("Kreise ziehen“) wirken auch diesmal die Bürger aus Fintel und umzu bei der Ausstellung mit - und zwar mit ihren ganz persönlichen "Lichtblicken“ in Form von Fotografien. "Es sind über 50 Bilder zusammengekommen, die verschiedene Motive zeigen, zum Teil sehr gelungene Aufnahmen“, berichtet Wondra. Einen Versuch, das Publikum mit dem in Fintel angelaufenen Projekt "Begehbare Skulpturen“ vertrauter zu machen starten im Übrigen Manfred Kröger und Julian Hinz: Sie haben eine begehbare Skulptur im Kleinformat konzipiert und werden sie im Heimathaus installieren. Zur Ausstellungseröffnung am Samstag, 22. November, um 17 Uhr will Sandra Schmidt aus Fintel die Besucher mit ihrer Harfe musikalisch in den siebten Himmel entführen. Anke Kopietz trägt einige selbstgeschriebene Gedichte vor und bietet am Sonntag, 29. November, 17 Uhr, eine Vorlesestunde für Kinder und Eltern an, in der sie selbstgeschriebene Geschichten vorstellt. © Rotenburger Rundschau GmbH & Co. KG

 


2007 Fintel

Kreise ziehen

Kunstausstellung im Heimathaus Fintel

Fintel. (ari). Der Finteler Verein Kulturknick eröffnet am kommenden Samstag, 29. September, eine Kunstausstellung mit dem Titel "Kreise ziehen“. Musikalisch begleitet wird der Eröffnungstag vom Chor Klangfarben.

Gezeigt werden Werke verschiedener lokaler Künstler. Im Zentrum stehen rund 40 Leinwände, auf der Menschen verschiedener Generationen sich mit der Form des Kreises auseinandergesetzt haben. Dies fand im Rahmen eines Projekts unter der Leitung der Künstlerin Monica Wondra statt.

Daneben können weitere Werke von Künstlern aus Fintel bestaunt werden. So präsentiert Hermann W. Gehring Ölbilder von Landschaften und Gebäuden. Helma Diedrich zeigt abstrakte Acrylmalerei und Collagen, während Monica Wondra ihre Kunstserie "Im Land der Regenbogenschlange“ darbietet. Rita John Jäger ist mit Landschaftsbildern in Öl vertreten; Etta Heins mit Miniatur-Malerei.

Vom verstorbenen Künstler Hans Büttner wiederum werden Eisenbahnportraits vorgestellt. Claudia Kulenkampff schließlich steuert eine Käferinstallation bei, Susanne Klingenberg Skulpturen aus Beton und Chris Oemler Aufnahmen der winterlichen Heidelandschaft. © Rotenburger Rundschau GmbH & Co. KG


Heimathaus Fintel 2005

"Eisen - Pinsel - Linse - Spachtel"



Heimathaus Fintel 2004


Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und ist daher noch nicht vollständig